Sommer Locations in Wien – Strandfeeling

22 Jul

Sommer Locations in Wien – Strandfeeling

Es ist Sommer und damit wieder heiß in der Hauptstadt Österreichs. Auf der Suche nach Abkühlung und „Sommer-Flair begeben sich viele Wiener zu den Strand-Clubs der Stadt. Hier kann man während man genüsslich in der Sonne sein Bier, Wein oder Cocktail genießt in einer gemütlichen Strandliege liegen, die Füße in den Sand vergraben und dabei das Gefühl von Urlaub aufkommen lassen. Neben kalten Getränken bekommt man auch teilweise sehr gutes Essen und kann dem Alltag entfliehen – und das jeden Tag. Am Abend sind die Lokale meistens überfüllt. Tagsüber kann man gut die Seele baumeln lassen und sich etwas Auszeit gönnen- wahlweise in der Stadt, am Donaukanal oder am Altarm der Donau. Man staune was man hier auch so sieht: Rimini-Flair in der Stadt.

Hier eine Liste der bekanntesten Strand-Clubs in Wien, die eindeutig einen Besuch wert sind.

Von unserem Hotel aus kann man diese leicht mit der U-Bahn (U2 oder U3) erreichen und nach einem anstrengenden Arbeits- oder Sightseeing-Tag den Abend genießen.

Wir starten unsere Tour im 3. Bezirk und fahren über den 1. und 2. Bezirk zur Alten Donau.

 

Sand in the City

„Geeeelatto, Geeeeelatto!“ Wer hier den Eislaufplatz neben dem Wiener Konzerthaus betritt hat sehr schnell das Gefühl in einem – der von Wienern so beliebten -italienischen Ort am Mittelmeer zu sein – Lignano, Caorle oder Jesolo. Gleich beim Eingang wird die „Must-Have Uhr“ für einen Spottpreis angeboten, daneben sitzen die prüfenden braungebrannten Herren und unterhalten sich angeregt, weiter vorne spielen einige Volleyball und dazwischen wird fröhlich gelacht, gegessen und getrunken . Rund um den Sandplatz findet man verschiedene Lokale – von Mexikanisch bis Griechisch: Hier kann man den Süden erleben.

Mehr Informationen: Webseite Sand in the City

Herrmann Strandbar

Seit 2005 gibt es diese Bar im Herrmann-Park gleich bei der Urania – an der Grenze zum 1. Bezirk. Mitten in Wien wurde am Donaukanal eine Sand-Oase gebaut die man unbedingt gesehen haben sollte. Die bequemen Liegestühle sind heiß begehrt – am besten immer vor Büroschluss kommen oder einfach schnell sein wenn einmal jemand seinen Liegestuhl verlässt – oft passiert das allerdings hier nicht. Am Wochenende werden hier auch andere Dinge angeboten wie Jazzbrunchs, Yoga & mehr. Am besten informiert man sich auf der Webseite.

Mehr Informationen: Webseite Strandbar Herrmann

Badeschiff Wien

Von der Strandbar Herrmann über die Aspernbrücke kommt man auf die andere Seite des Donaukanals wo einige andere Strände zu finden sind. Allerdings muss man zuerst an dem Badeschiff vorbei – zwar kein Strand, aber auch einer der wunderbaren Locations in Wien in denen man abschalten und gut essen kann – das Holy Moly ist sehr zu empfehlen. Während man am Donaukanal nicht schwimmen kann, ist es hier möglich in den Pool zu springen und sich abzukühlen um sich danach einem Cocktail am Sonnendeck zu widmen.

Mehr Informationen: Webseite Badeschiff Wien

Das sind nicht alle – Wien hat noch mehr in Sachen Strände anzubieten.

Hier geht es weiter: Strand-Clubs in Wien

Lage